Ein kleines Gsatzl über mein erstes Rennen der neuen Saison.

Nach einem langen Winter mit vielen Trainingsstunden und einen Trainingslager auf
Mallorca wollte ich nun beim dem
ersten Radmarathon der neuen Saison die Trainingsfortschritte testen.
Nach einen sehr anspruchsvollen Start, der schon nach 2km in eine 15% Rampe
ging, entwickelte sich das Rennen immer besser und ich konnte auf den zu
bewältigenden 118km und 1500 Höhenmeter meine Stärken abrufen und nach 3:14:48
und denn 32. Gesamtrang über die Ziellinie sprinten.
Ich freue mich schon auf die nächsten Herausforderungen besonders auf das Race
Around Austria Challenge.

Schöne Grüße Dominik

Ergebnisliste

2015-06-07

Beim heurigen Glocknerkönig schlug sich Dominik Schickmayer fantastisch!
Mit  1:27:47 blieb er gleich um 14 min unter seiner vorjährigen Zeit.
Das ist ein Schnitt von !!!!18,451 kmh!!!! und das auf den Glockner!
Damit erreichte er in seiner Klasse (Herren 3) den 19 Rang von 445 Startern und den
44 Gesamt-Rang von insgesamt 1944 Startern mit einem Rückstand von nur 10.04min auf den Gesamtsieger.

Wir gratulieren recht herzlich für dieses super Ergebnis!

Ergebnis (Herren 3)
Ergebnis (Gesamt)

2015-05-31

Perfektes Radwetter herrschte am 31. Mai in Waidhofen und so starteten über 200  Teilnehmerinnen und Teilnehmer darunter 5 des RC Stadt Haag in die traditionelle Frühlingsfahrt entlang der NÖ Eisenstraße. Pünktlich um 9.30 Uhr erfolgte der Startschuss und nach kurzem Einrollen wurde bereits kräftig in die Pedale getreten.

Die Strecke führte Richtung Ybbsitz, durch den Zogelsgraben und weiter über Brettl nach Gaming. Von dort ging es hinauf zur Verpflegungsstation in Pfaffenschlag und über Lunz, Göstling, Hollenstein Opponitz immer der Ybbs entlang zurück bis ins Ziel nach Waidhofen. Insgesamt mußten 103 Kilometer mit rund 620 Höhenmetern bewältigt werden.

Mit sportlichen Grüßen

Walter Höfler

Ergebnis

2015-04-26

 

Bei Traumhaften Wetter und über 1400 Aktive, mein 10ter Neusiedlersee Radmarathon.

… ein Sportwochenende der Extraklasse!

Optimales Wetter beim Klassiker über 125 km rund um Österreichs größten Steppensee. Die Strecke führte aus Mörbisch hinaus, umrundete anschließend den Neusiedler See entgegen dem Uhrzeigersinn über Ungarn durch Sopron und bei Pamhagen wieder nach Österreich. Bei Gegenwind in Podersdorf, Weiden und Neusiedl führte die Strecke über Rust retour nach Mörbisch.

Sportliche Grüße Walter Höfler

Ergebnisliste

2015-06-14

Nach dem Glocknerkönig-Wochenende und einer Erholungswoche mit leichtem Training in Kärnten trat ich am 14. Juni die 118 km und 1900 Höhenmeter der Dolomiten-Radrundfahrt in Lienz an. Hochmotiert ging es in die Runde, bei der es nach 30 km und den ersten Anstiegen zu Starkregen kam. Den Rest des Rennens hielt der Regen an und ich konnte die schöne Gegend kaum genießen. Mit einer Zeit von 3:01:39 und einer Durchschnittgeschwindigkeit von 37 km/h kam ich als 33. in der Gesamtwertung ins Ziel.

Bericht: Bettina Schickmair

Ergebnis.....

2015-07-10

Am 10. Juli 2015 nahmen die 4 Mitglieder Walter Höfler, Heinz Weitenthaler, Franz Hartinger und Dominik Schickmair des RC Stadt Haag an der Kitz-Horn-Challenge bei hervorragendem Rennwetter teil. Vom Ortskern Kitzbühels ging es neutralisiert bis zum Fuße des Kitzbüheler Horns, wo es dann gleich so richtig zur Sache ging. Bei einer Durchschnittssteigung von 12% und einer Maximalsteigung von knapp 23% mussten 7,5 km und ca. 900 Höhenmeter bewältigt werden.
Dominik bewältigte diese Strecke in einer hervorragenden Zeit von 35:36.08 mit einem Rückstand von 2:57 min auf den Sieger mit dem 16. Gesamtrang.
Anschließend wurden die Teilnehmer der Österreich-Radrundfahrt bei der Bergankunft am Kitzbüheler-Horn so richtig angefeuert.

Bericht: Bettina Schickmair

Ergebnis Gesamt
Ergebnis: Gruppe

2015-09-13

Dominik erreichte auf der langen Strecke beim Eddy Merckx Classic 2015 den ausgezeichneten 17 Rang.
Bemerkung:  Bei dieser Veranstaltung fährt eine starke Konkurrenz mit.

Wir gratulieren zu diesem Erfolg.

Ergebnis......

2015-10-09

Hier ein paar Worte zu meinen letzten zwei Rennen dieser Saison.

Nachdem mit dem Eddy Merckx am 13. September die Marathonzeit zu Ende ging
und ich noch nicht genug bekommen habe, ging ich noch bei zwei kurzen Berg-
Zeitfahren an den Start.
Bei der Teufelsfahrt in St Peter am Wimberg   war eine Strecke von 8,5km und 300hm zu überwinden. Bei einem starken Starterfeld kam ich als Vierter mit 16:44 Min zufrieden ins Ziel.

Eine Woche später startete ich zum darüber streuen und als Saisonabschluss noch bei der Bad Mühllackener Meile.
Da bei dem allerletzten Rennen der Saison es noch einmal alle wissen wollten, war
hier ein sehr starkes Starterfeld vertreten.
Die 1600m und eine durchschnittlichen Steigung von 8,5%
bewältigte ich in nur 4:18,06 und ging als Dritter über die Ziellinie, nur 0,5sec
hinter den Zweitplazierten.

So geht meine zweite Rennsaison sehr erfolgreich zu Ende.

Ein besonderer Dank gilt meinem RAACH Team,
Heinz Penzendorfer, Litschl Leopold, Höfler
Walter und meiner Frau Bettina.
Danke, dass ihr mir beim Erreichen meines Saisonziels beigestanden seit!

DANKE!
Schöne Grüße Dominik

Statement de Obmann:

Hallo Dominik,

auch ich (wir) gratulieren und bedanken uns für deine Leistungen die du für dich und natürlich auch für den Verein erbracht hast.