Rad-Wallfahrt Pöstlingberg

Bei hochsommerlichen Wetter starteten 9 Sportler um 07:00 zur alljährlichen Wallfahrt. Dieses Mal ging es  Richtung Norden in das wunderschöne Mühlviertel an den Pöstlingberg.

Unsere Route verlief zuerst Richtung Mauthausen und Ried in der Riedmark nach Gallneukirchen, wo wir ein kleines Frühstück zu uns nahmen. Danach radelten wir das Gusental Richtung Reichenau, Hellmonsödt zum höchsten Punkt der Tour auf 802 m. Der Ausblick über das Mühlviertel, als wir Richtung Sonnberg radelten, war einzigartig schön. Nach einer kurzen Abfahrt machten wir einen kurzen Halt in Zwettl an der Rodl für einen Trinkstopp. Danach fuhren wir Richtung Eidenberg hinauf zur Mittagsrast auf die Eidenberger Alm. Bei der sengenden Hitze schwitzten wir gehörig die 400 hm bergauf. Das schön gelegene Lokal bescherte uns außer einer sehr guten Bewirtung auch einen weiten Blick über die Donau ins Alpenvorland. Gut gestärkt und  mit den meisten Höhenmeter hinter uns, sausten wir dem Pöstlingberg entgegen. Da sich Gewitterwolken am Himmel formierten und lebhafter Wind einsetzte, reichte es nur zu einigen Fotos vor der Wallfahrtskirche. Mit lebhaftem Westwind ging es zügig von Linz, über Enns, Sankt Valentin nach Haag, wo wir gegen 15 Uhr trockenen Fußes im Gastgarten beim GH. Mitter noch ein Abschlussgetränk genossen.

Danke an alle Beteiligten für die schöne Wallfahrt!

 

Streckendaten: 145 km ,1450 hm

Fahrzeit: 5:50 h

 

Bericht: Harald Koppler

relive

FOTOS.....